Das älteste Baumaterial der Menschheit ist die Erde selbst. Man benutzt sie seit mehreren Tausenden von Jahren zum Bau von seinen Wohnhäusern, Palästen, Gemeinschaftsgebäuden wie zu verschiedenen Zielen von Strategie. In allen Zivilisationen kann man mit Erdbauten treffen von der Chinesischen Großen Mauer bis zu Pyramiden der Indianer in Nord-Amerika.

Der Bau der immer noch stehenden ungarischen Wellerhäuser dauerte etwa von den 80er Jahren des 19.Jahrhunderts bis zur Mitte der1970er Jahren.

Ihre Formen verbreitete sich von dem herkömmlichen, bäuerlichen, auf Seitengrenze stehenden, "langen" Haus bis zu den Häusern mit städtischer Anordnung, oder die bürgerlichen Villa kopierenden, allein stehenden Häusern mit einem qaudratischen oder gegebenenfalls gebrochenen Grundriss. Es wurden aus Lehm auch Wirtschaftsgebäude, Wohnhäuser oder Gebäude für Gemeinschaftsziele gebaut.

Es ist eine sehr wichtige Aufgabe, diese Häuser in gutem Zustand zu halten, zu bewahren oder nach den Ansprüchen der heutigen Zeit zu renovieren. Für Hunderttausende von Familien ist die einzige Möglichkeit, in Wellerhäusern zu wohnen. Diese Aufgabe ist auch deswegen wichtig, weil im 21. Jahrhundert auch in unserer Heimat - wenn auch nur langsam - die gesunde, naturnahe Lebensweise in den Vordergrund tritt, so wird es für immer mehr Leute wichtig, in auf diese Methode gebauten Häusern zu leben. Da der neue Aufbau der solchen (als Bio-Haus oder Öko-Haus genannt) Bauten ein beträchtliches, finanzielles Opfer fordert, wenden sich viele an den bereits existierenden Bautenstand an.

Mit meinem Buch möchte ich den Menschen helfen, die in solchen Häusern leben, bzw. denjenigen, die solche Häuser zu kaufen beabsichtigen, mit dem Ziel, diese renoviert oder vielleicht umgebaut zu benutzen und damit diese für das Land - und freilich zugleich für sich selbst - zu bewahren.

Das Buch ist auf drei Hauptteile zu gliedern:

I. Der Bau von Wellerhäusern und deren Aufbau

II. Die typischen Fehler der Wellerhäuser und deren Ausbesserung

III. Die Möglichkeiten der Modernisierung von Wellerhäusern

Im ersten Kapitel werden kurz die Baumethoden der Aufbauten von Wellerhäusern niedergeschrieben. Ich stelle da auch die weiteren Aufbauten dieser Häuser dar, die auch sehr wichtig sind und bei Wellerhäusern extra Aufmerksamkeit beanspruchen (Grundlagen, Decken, Isolationen, Dächer usw.)

Im zweiten Kapitel werden die Fehler bekannt gegeben, die bei Wellerhäusern schwierige Sorgen verursachen. Diese sind z.B. die Gemäuer, die Fehler von Putzen oder das wichtigste und am meisten Sorge verursachende Problem: die Feuchtigkeit.

Im dritten Kapitel gebe ich Ratschläge denjenigen, die sich überlegen, Wellerhäuser zu kaufen, bzw. renovieren zu lassen. Wenn man ein Haus kauft, muss man vieles beachten und kennen lernen - bei den Wellerhäusern gibt es aber solche Faktoren, die außer Acht gelassen in der Zukunft viele Sorgen verursachen können. Es gibt auch solche Faktoren, die man beim Ankauf von herkömmlichen Häusern nicht zu beachten hat, aber bei Erdenhäusern sind diese nicht außer Acht gelassen zu werden.

Am Ende des Buches möchte ich für Interessierende eine beträchtliche fachliche Sammlung mitteilen, damit ich sie bei der Erkundigung Hilfe leisten kann.

Bei der Zusammenstellung der Handschrift des Buches habe ich vor Auge gehalten, dass ich keine konkreten - also mit Markennahmen bezeichneten - Baumaterialien, Technologie in den Vordergrund stelle, um sogar den Anschein zu vermeiden, dass ich die Interesse irgendeiner Hersteller vertrete.

INHALTSVERZEICHNIS

EINFÜHRUNG

I . KAPITEL

Der Bau von Wellerhäusern, die Aufbauten der Häuser die Auswahl des Ortes der Häuser - der Aufbau der Grundmauern - die Diele - die Typen der Erdengemäuer und deren Baumethoden - die Decken in den Wellerhäusern - die Balkenwerke - die Materiellen der Überbrückungen und deren Herstellung - Türen und Fenster in Wellerhäusern - Oberflächengestaltungen (Putzen, Bekleidungen) - das Dach und dessen Ergänzungen

II. KAPITEL

Die Fehler der Wellerhäuser und deren Ausbesserung die Schäden der Grundmauern - die Schäden der Mauern der Wellerhäuser - die Fehler der Decken und Überbrückungen - die Schäden der Dächer - die Fehler der Türen und Fenster - das Zugrundegehen der Putzen der Wellerhäuser - biologische Schäden in den Wellerhäusern - das Wellerhaus und das Feucht

III. KAPITEL

Die Möglichkeiten für Modernisierung der Wellerhäuser theoretische Standpunkte der Modernisierung und des Umbaus - die Wichtigkeit vom 0,5 L Rotwein und der Pfeife bei der Renovierung eines Wellerhauses - die Möglichkeiten des funktionellen Umbaus und dessen zweckmäßige Lösungen bei Weller- und Bauerhäusern - Abriss und Verlegung von Mauern, Decken und den Lasten tragenden Aufbauten - Renovierung von Bekleidungen - Umtauschen von Türen und Fenstern - Modernisierung der Heizung - Erneuerung der Installationstechnik

IV. KAPITEL

Fachliteratur

Miklós Mednyánszky

Sachverständige für Denkmalschutz


TERC Kft

Vályogházas honlap

LEHMHAUS - BAUERNHAUS

Levél a szerzõnek